Fotogalerie

Impressionen aus dem Atelier

Ästhetische Erfahrungen bilden die Grundlage für kindliches Denken. Indem Kinder die Welt über ihre Sinne wahrnehmen und ihren Wahrnehmungen Ausdruck verleihen, verknüpfen sie ihre äußere und innere Welt. So entsteht eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart, auf welcher schließlich logisches Denken aufbaut. Im Atelier können Kinder durch die Auseinandersetzung mit vielfältigen Materialien ihre Wahrnehmungen, Ordnungen, Gefühle, Kreativität und Gedanken ausdrücken. Sie beobachten und geben ihre Beobachtungen z. B. durch das Malen wieder. Dabei variieren sie ihre Ausdrucksweisen, indem sie auf großen Blättern ihren Körperumriss malen oder aus Knete Eis herstellen. Im Gespräch über ihr Handeln erzählen sie Geschichten und verbinden Gestaltetes mit Ideen. Daher ist ästhetische Bildung im Kindergarten ein wichtiger Bestandteil der elementarpädagogischen Bildungsgrundsätze. Sie umfasst Wahrnehmen, Empfinden, Sich-etwas-vorstellen und Ausdenken.